Kein Test: Don’t kill the Messenger – Freiheit für Julian Assange – Produktvorstellung

FREIHEIT FÜR JULIAN ASSANGE!
Wikileaks-GründerJulian Assange wurde im Frühjahr dieses Jahres (April 2019) aus der Botschaft von Ecuador durch mehrere “Sicherheitsbeamte” gegen seinen eigenen Protest “hinausgetragen”. Jahrelang, hatte er dort Asyl gefunden.


Nun sitzt dieser in einem Hochsicherheitsgefängnis von Großbritanien und leidet gesundheitlich stark an diesen Umständen. Teilweise ist Julian Assange so schwach , das er keine längeren Gespräche mit seinem Anwalt führen kann.


Das Britische Gericht denkt nun über einen Auslieferungsantrag der USA nach.


Julian Assange enthüllte in Afghanistan und Irak Menschenrechtsverletzende Taten. Normalerweise, sollte es eine ganz natürliche Tätigkeit und Aufgabe von Journalisten sein, unliebsame und geheimgehaltene Wahrheiten illegaler Natur ans Tageslicht, zu bringen damit in einer Demokratie eine gewisse Transparenz gegeben ist.


Erwähnenswert ist auch, das Wikileaks immer Alle Dokumente nach sorgfältiger Quellenprüfung eines Vorfalls veröffentlichte. Bisher, waren noch keine FAKE NEWS darunter! Es wurden dadurch kriminelle und Verbrecherische Machenschaften aufgedeckt.


Bei den Panama Papers wurden vor ca. 2-3 Jahren nur 2% der vorhandenen Informationen von anderen “Publizisten – Medien” preisgegeben.


FREIHEIT FÜR JULIAN ASSANGE! – “Schlußendlich, geht es um die Presse-und Meinungsfreiheit.”


Zitat von Julian Assange auf die Frage: Welches Prinzip steht hinter der Plattform Wikileaks?  “Licht an – Ratten raus”

Weitere Empfehlung