Kein Test: Krankheit Demenz-Tipps-Hilfen aus der Praxis-Angehörige-Pflegekräfte – Produktvorstellung

Dieses Buch ist ein Ratgeber für den Umgang mit Menschen die an Demenz erkrankt sind. Es ist sowohl für Angehörige als auch für Pflegekräfte tauglich.


Wenn ein Familienmitglied an Demenz erkrankt ist kommt es bei vielen Angehörigen dazu, das Selbstzweifel aufkommen. Das Dilemma ist, das Demenz ein schleichender Prozess ist und somit für den Betroffenen und den Angehörigen nur schwer bis garnicht wahrzunehmen ist.


Immer öfter kommt es zu Missverständnissen und schlimmsten Falls, zu “bösen” Worten die sehr verletzend für beide Seiten sein können.


Familienangehörigen fehlt oft der professionelle Abstand um mit diesem Problem, angemessen umzugehen. Bei dem an Demenz erkrankten Menschen setzt ein natürlicher Selbstschutz ein mit der Folge, das es zu Konflikten mit den Pflegenden kommen muss.


Es ist daher wichtig, eine neue Perspektive auf den sich veränderten Demenzerkrankten zuzulassen, damit die Gefühle des Versagens und der Hoffnungslosigkteit aufgelöst werden können.


Dieses Buch ist ein Ratgeber für den Umgang mit Menschen die an Demenz erkrankt sind. Es ist sowohl für Angehörige als auch für Pflegekräfte tauglich.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.